Hej, ich bin Mareen Dreier.

Geboren 1984 in Braunschweig bin ich über verschlungene Pfade schließlich in Minden gelandet und habe die Stadt, ihre Menschen und ihre Hunde lieben gelernt.

Schon als Kind bin ich zusammen mit einem Hund aufgewachsenen, der sehr eigensinnigen und gleichzeitig liebevollen Eurasierdame Cara.
Leider hatte ich in der Zeit nach ihr für lange Zeit keine Möglichkeit, einen eigenen Hund seinen Bedürfnissen gerecht bei mir aufzunehmen.

Trotzdem hat mich das Thema Hund nicht losgelassen, auch wenn ich keinen eigenen Hund halten konnte. Hunde und auch seine Verwandten, die Wölfe, haben mich viele Jahre intensiv beschäftigt.
Als ich mich anhand von Büchern und Dokumentationen über die Verhaltensweisen der Wölfe untereinander informierte, wurde mir schnell klar, dass das „Allgemeinwissen“ über Wölfe eigentlich vor allem aus romantisierten Mythen besteht.

Besonders spannend fand ich die Kommunikation der Tiere untereinander. Dabei wurde mir eines sehr schnell klar:
Die Körpersprache von Wölfen und Hunden ist der elementare Bestandteil ihrer Kommunikation.
In der Hundeerziehung, wie ich sie bis dahin kannte, fand dieses Thema allerdings kaum Erwähnung.

2021 ermöglichte mir mein damaliger Arbeitgeber dann endlich, einen Hund mit zur Arbeit zu nehmen und mein Mann und ich haben sofort reagiert:
Mini American Shepherd Hündin Leesha zog im Dezember 2021 in unsere Wohnung und unsere Herzen ein.

Mit Leesha hat meine Reise dann so richtig Fahrt aufgenommen. Sie ist sowohl rassebedingt als auch ganz persönlich ein sehr starker Charakter und eine echte Herausforderung. Ich wollte ihr unbedingt gerecht werden und habe mich daher intensiv weitergebildet, Seminare verfolgt und Bücher gewälzt. 

Dabei hat es mich dann voll und ganz gepackt: Im Sommer 2022 beschloss ich, meine Interessen und mein Wissen zum Beruf zu machen. Ich begann bei Ziemer und Falke die Ausbildung zur zertifizierten Hundetrainerin und zeitgleich zur Ernährungsberaterin für Hunde und schloss beide im Frühjahr 2023 erfolgreich ab.

Um nicht nur die pure Theorie zu erlernen, sondern auch die vielen verschiedenen Hunde und Hundetypen im wahren Leben kennenzulernen begann ich dann im Oktober 2022 ein Praktikum in der Hundeschule Ströher Heide (in Steinhagen). Dort gefällt es mir bis heute so gut, dass ich nun dort auch nach meiner Ausbildung weiterhin für einige Stunden die Woche als zertifizierte Hundetrainerin arbeite.

Da Steinhagen aber nicht meine Heimat Minden ist, möchte ich in meiner verbleibenden Zeit auch die hiesigen Hunde und deren Menschen dabei unterstützen, ihren Weg glücklich und gemeinsam zu gehen – als Team!

Ich habe die Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 f Tierschutzgesetz für Dritte Hunde auszubilden oder die Ausbildung der Hunde durch den Tierhalter anzuleiten. Diese wurde mir durch das Veterinäramt des Kreises Minden-Lübbecke erteilt.